Gewaltfrei lernen – Gemeinsam stark

Unsere zugewanderten Schülerinnen und Schüler und ihre Paten im kultursensiblen Konflikttraining „Warum siehst du mir nicht in die Augen? Magst du mich nicht?“, „Ich bin sauer. Ich möchte nicht reden. Warum sprichst du mich an?“ Die Mitglieder unserer Schulgemeinschaft haben die unterschiedlichsten Wurzeln. Im Alltag steht es häufig im Hintergrund, Weiterlesen→

Schüler helfen Schülern

Dienstags nach Schulschluss bleiben die Klassenräume im Erdgeschoss des Altbaus nicht leer. Aus unterschiedlichsten Klassen und Stufen finden sich dort Schüler*innen ein – sei es um sich helfen zu lassen, sei es um zu helfen bei Schwierigkeiten in der Organisation des Lernprozesses oder in Fächern wie Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch. Weiterlesen→

Nobelpreisträgerinnen – unmittelbar und nah

Als die Einladung des Initiativkreises Mönchengladbach unsere Schule erreichte, war für 17 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und Q1 und ihre Kurslehrerinnen und -lehrer schnell klar, dass sie sich die Gelegenheit fünf Friedensnobelpreisträgerinnen aus vier Kontinenten live erleben zu dürfen nicht entgehen lassen wollen.

SV-Engagement

Auch diesmal ging ein Großteil des Geldes vom Sponsored Walk an soziale Einrichtungen. Das SV-Team entschied sich, das Geld an die Flüchtlingshilfe Bockersend, die Flüchtlingshilfe Rheydt und an das St. Josefhaus in Hardt zu spenden.

SCHULSANITÄTSDIENST

Ziele des Schulsanitätsdienstes: Schulsanitäter übernehmen Verantwortung für Mitschüler. Schulsanitäter haben nach ihrer Ausbildung die notwendige Sicherheit in Problem- und Notfallsituationen angemessen zu reagieren. Schulsanitäter haben Vorbildfunktion. Schulsanitäter stärken durch ihre Kompetenz das eigene Selbstvertrauen.

SCHÜLER HELFEN SCHÜLERN

Bei fachlichen Problemen können Schülerinnen und Schüler das Angebot „Schüler helfen Schülern“ nutzen. Dort werden sie von älteren Schülern – sogenannten Tutoren – individuell betreut. Sie helfen den schwächeren SchülerInnen bei den Hausaufgaben, erklären Sachverhalte, die nicht verstanden wurden, beantworten Fragen und üben mit ihnen für Klassenarbeiten.

BE SMART DON‘T START

Im Wettbewerb „Be Smart – Don‘t Start“ setzen sich Schülerinnen und Schüler selbstbestimmt, kreativ und nachhaltig mit dem Thema „Rauchen“ auseinander. Sie verpflichten sich, ein halbes Jahr lang „rauchfrei“ zu bleiben und sammeln in dieser Zeit Informationen zu diesem Thema. Sie stellen sich ihre Ergebnisse gegenseitig vor und entwickeln Ideen, wie sie andere Weiterlesen→

SOKOPROJEKT

Das Projekt „SoKo“ steht für „Soziale Kompetenz an Schulen erlernen“. Die Schülerinnen und Schüler engagieren sich freiwillig im 8. Schuljahr in einer sozialen Einrichtung oder in der Nachbarschaftshilfe. Sie lesen z.B. am Krankenbett vor, kaufen für Senioren ein, nehmen an Bastelnachmittagen im Kindergarten teil oder unterstützen behinderte Menschen im täglichen Leben. Weiterlesen→

PRÄVENTIONSFREUNDLICHE SCHULE

Aktivitäten zur Gesundheitsförderung in allen Altersstufen machen unsere Kinder stark und wirken vorbeugend. Z.B. : Fragebogenaktionen zum Alkoholkonsum (Jahrgangsstufe11) Schülerdemo gegen Nikotin (Jahrgangsstufe 5/6) „Identitätsfindung und HIV-Prävention“ (Jahrgangsstufe 8) Eltern- und Schülerinformation durch die Kriminalpolizei zum Thema Internet-Gefahren (Jahrgangsstufe 6) Sporthelfer-Ausbildung von Schülern (Stufen 9 bis 12)

TEUTOLAB MITMACHLABOR

„Teutolab“ – ein Chemielabor in Kooperation mit der Universität Bielefeld Die Gesamtschule Hardt bietet Grundschülern Nachmittage mit von der Universität Bielefeld konzipierten Chemieexperimenten an. In diesem Mitmach-Labor wecken spannende Versuche bei Schülerinnen und Schülern von Grundschulen Interesse an der Chemie. Unter Aufsicht eines Fachkollegen leiten Oberstufenschüler die Grundschüler fachkundig an.