Shakespeare zu Gast

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor großen Herausforderungen, doch die Englisch-Leistungskurse der  Lehrerinnen Frau Bock und Frau Schwalm haben es mit großer Leidenschaft geschafft, Julius d’Silva, Darsteller in der Netflix-Serie ‚The Crown‘ und Mitglied der Royal Shakespeare Company London, für einen Theater-Workshop an die Gesamtschule Hardt zu holen. 

Um die Hygiene- und Abstandsregeln zu gewährleisten, wurde der Shakespeare-Workshop in dem sehr geräumigen Selbstlernzentrum (SLZ) der Gesamtschule Hardt veranstaltet. Der charismatische Julius d’Silva führte die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen theaterpädagogischen Übungen und Spielen in die Welt des William Shakespeare. 

Ganz nach dem Motto „from page to stage“ – also von der Buchseite auf die Bühne – führte der renommierte Schauspieler die Schülerinnen und Schüler an klassische Szenen und Monologe aus „Ein Sommernachtstraum“ und „Hamlet“ heran, alles in dem Rahmen des zeitlosen Monologs „To be or not to be“. Die Oberstufenschüler waren zunächst noch etwas zurückhaltend und überwältigt von der Aufgabe, die berühmten Zeilen der englischen Literaturgeschichte zu sprechen. Doch gelang es dem Bühnenprofi sehr schnell, durch verschiedene Übungen zu Rhythmus und Aussprache den Schülern den Respekt vor den Zeilen zu nehmen. „Mir hat es wirklich sehr viel Spaß gemacht.“, sagte eine Schülerin. Es war ein sehr gelungener Workshop für die Schüler und Lehrerinnen. Shakespeare hat Julius D’Silva den Schülern auf jeden Fall näher gebracht und ihnen auch Spaß daran vermittelt und so verließ er die Gesamtschule mit einem Grinsen im Gesicht. 

(Bericht und Foto: Marie Sophie Neumann)

Kommentare sind geschlossen.