Respekt für Dich!

Text und Fotos: Marie Sophie Neumann / Standpunkt-Redaktion

Das Theaterstück „Respekt für Dich“ wird von dem Präventionstheater Zartbitter vorgeführt und wurde durch den Verein Zornrößchen e.V. unterstützt. Pandemiebedingt war die Aufführung am 27. September an der Gesamtschule Hardt einer der ersten Auftritte des Präventionstheaters Zartbitter. Auf eine lockere Art werden die Jugendlichen an das Thema „Respekt für Dich“ herangeführt. Es werden Themen wie Respekt, sexuelle Belästigung und sexuelle Übergriffe durch Jugendliche thematisiert. 

Mit der Frage „Vor wem hast du Respekt und wie ist das untereinander bei euch in der Schule?“ wird den Jugendlichen gezeigt, dass der Respekt vor Lehrern und den Schülern untereinander genau so wichtig ist, wie der Respekt vor großen Stars wie Lionel Messi. Der Vergleich von einer Check 24 Werbung in einer Respekt Version, zeigt den Schülerinnen und Schülern, dass Beleidigungen untereinander nicht in Ordnung sind. Den Schülerinnen und Schülern wird mit alltäglichen Unternehmensbeispielen deutlich gemacht, dass „Respekt kein Waschmittel ist“ und „Respekt kein Produkt ist das man kaufen kann!“. 

Nach dem Theaterstück haben die Schüler nun die Möglichkeit den Schauspielern Fragen zu stellen. 
Ein Schüler äußert: „Ich fand es gut, dass viele verschiedenen Themen angesprochen wurden.“. Eine andere Schülerin findet: „Ich fand es gut, dass es witzig war.“ Und darauf geht der Schauspieler ein: „Genau das ist uns wichtig: Witzig zu sein, aber trotzdem ernste Themen anzusprechen und darüber aufzuklären.“
Das Interesse ist geweckt und mehrere Schüler fragen nach, ob die erzählten Geschichten von sexueller Belästigung und Mobbing denn wirklich passiert seien. Die Frage geht zurück ans junge Publikum. Die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe sollen aufzeigen, ob sie sich vorstellen können, dass solche Geschichten wirklich passiert sind. Alle Schülerinnen und Schüler zeigen auf.
Es werden ernste Themen angesprochen, aber auf eine kreative und sensible Art und Weise vermittelt und damit ein gelungenes und aufklärendes Theaterstück.

Im Pressegespräch mit dem Schülermagazin Standpunkt: (v.l.n.r.) Zornrößchen e.V. und Zartbitter e.V. sowie die Schulleiterin Susanne Kölling und der Sponsor Herr Holger.

„Die Kinder picken sich ihr Thema raus und da wird für jeden das Richtige dabei sein.“ sagt die Schulleiterin Susanne Kölling am Ende der Veranstaltung. Da hat Sie wohl recht! Viel Inhalt in einem Theaterstück, da haben die Schüler der Stufe Sieben noch einiges nachzudenken und zu reflektieren. Dennoch steht fest, dass alle Schüler nun wissen, wie sie in solchen Situationen handeln können und wer ihre Ansprechpartner sind. 

Kommentare sind geschlossen.