Öffnung der Schule … und weiter Unterricht auf Distanz

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte!

Nach mehreren Tagen intensiver Vorbereitung stehen wir nun kurz vor der Wiederöffnung der Schule für die Schülerinnen und Schüler der 10 und der Q2. Bei der Q2 handelt es sich um ein optionales und nicht obligatorisches Lernangebot. Für alle anderen erfolgt weiter der „Unterricht auf Distanz“ über die Lernplattform Moodle.

Ohne jetzt in alle Einzelheiten gehen zu können:
Im Hinblick auf die Wiederöffnung der Schule möchten wir Ihnen versichern, dass wir den Schutz der Gesundheit über alles stellen. Damit meinen wir ausdrücklich nicht nur den Gesundheitsschutz eines/einer jeden Einzelnen, sondern auch die Verantwortung eines/einer jeden dazu beizutragen, die aktuell relativ niedrige Infektionsrate auch weiterhin niedrig zu halten.

Schüler*innen der 10 und Q2 mit Covid19-typischen Krankheitszeichen, Vorerkrankungen oder in einer häuslich-familiären gesundheitlichen Risikosituation lebend können nicht zur Schule kommen, sondern erledigen ihre Aufgaben (über moodle) zuhause. Bitte benachrichtigen Sie das Sekretariat in diesem Fall schriftlich. 

Die Lernangebote erfolgen in Gruppen mit maximal 15 Schülerinnen und Schülern, die meisten Lerngruppen sind kleiner. Dem Plan können Sie und Ihre Kinder entnehmen, bei wem welches Lernangebot stattfindet. Dass dies nicht immer bei dem „eigenen“ Lehrer oder der „eigenen“ Lehrerin stattfinden kann, ist der Zugehörigkeit einiger Lehrkräfte zur Risikogruppe geschuldet. Es sind aber jeweils genügend Fachlehrkräfte mit an Bord. Die zentralen Prüfungen 10 werden in diesem Jahr übrigens nicht zentral gestellt, sondern die aktuellen Fachlehrer und Fachlehrerinnen erstellen sie selber. Sie orientieren sich dabei an den Vorgaben und am erteilten Unterricht. Es bleibt bei den Terminen 12., 14. (irrtümlich stand hier der 13. Mai) und 19. Mai 2020

Wir erwarten von allen, die in die Schule kommen, eine ausnahmslose Disziplin hinsichtlich der bekannten Hygieneregeln. Sie werden den Schülerinnen und Schülern am Donnerstag zur Unterschrift ausgehändigt. Bitte dokumentieren Sie als Erziehungsberechtigte der noch nicht volljährigen Schülerinnen und Schüler Ihre Kenntnisnahme durch Ihre Unterschrift.

Liebe Eltern, bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern – vermutlich nicht zum ersten Mal – die Wichtigkeit der Einhaltung der unten eingefügten Hygieneregeln. Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass es sehr schwer ist, immer auf Distanz bleiben zu müssen, zumal wenn man sich nach langer Zeit wiedersieht. Dies gilt ja sicher schon für die morgendliche Situation im Bus, der frühmorgens nach regulärem und nicht nach Ferien-Fahrplan fährt (Information von Donnerstagvormittag). 

Die Schulzeiten, denen wir entgegen sehen, sind keine normalen Zeiten: Betreten des Schulgeländes nur von der Straße Vossenbäumchen am Gummiplatz aus, sich vor Unterrichtsbeginn unter Aufsicht mit Abstand klassen- oder kursweise auf dem Hof aufstellen, vor dem Betreten des Raums die Hände desinfizieren, an den ausgemessenen festgelegten Plätzen sitzen (in jedem Fach immer am gleichen Platz), nach Beendigung des Unterrichts zügig und mit klarer Abstandwahrung über den Ausgang „Bäcker Pesch“ das Schulgelände verlassen…, dies und noch mehr ist alles anders als noch vor dem 20. März. Wir brauchen alle einen langen Atem. Ich möchte Sie bitten, Ihre Kinder auf diesem Weg des langen Atems stets zu ermutigen und zu unterstützen. Wir tun das hier auch, nach bestem Wissen und Gewissen!

Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen für Ihre Familien 
im Namen der Schulleitung

Susanne Kölling
Schulleiterin

Kommentare sind geschlossen.