We proudly present…

…the winner of the job interviews. Rückblick auf ein spannendes Erasmus+ Projekt ‚Creating & developing your future‘.

Ein großer Bewerbungswettbewerb stand im Mittelpunkt des letzten Austauschtreffens des zweijährigen Erasmus+ Projektes „Creating + developing your future“. Das Konzept und die Idee der koordinierenden Lehrerteams der Partnerschulen aus Frankreich, Spanien, Polen und Deutschland ist aufgegangen: Am Samstag erlebten 65 Erasmus-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer ein spannendes Finale. In den beeindruckenden Räumen des Borussia Parks durften die Finalisten die entscheidenden Job Interviews auf Englisch mit den Personalentscheidern führen, bevor die Jury vor das Mikrofon trat und die Auserwählten verkündete. Mit Empfehlungsschreiben und Praktika-Angeboten würdigten die Ausbildungs- und Personalverantwortlichen der Stadt, Rheinischen Post Mediengruppe, von Scheidt & Bachmann und der Stadtsparkasse Mönchengladbach die Gewinner aus den Bewerbungsverfahren zu vier unterschiedlichen Ausbildungsstellen. Die Projektteilnehmer hatten sich auf die Ausbildungsstelle zum Dualen Studium der Sozialen Arbeit, der Ausbildung zur Medienkauffrau/-kaufmann, zum dualen Studium der Elektrotechnik und zur Bankkauffrau/-kaufmann beworben und die Jury mit ihren Bewerbungen und ihrem Auftritt überzeugt.

Wir gratulieren den Gewinnern!

Stadtsparkasse:
Kayleigh Durand (Frankreich) und Nadja Meyer (Deutschland)
Stadtverwaltung:
Mattieu Degret (Frankreich) und Marta Hernández Garcia (Spanien)
Scheidt&Bachmann:
Tom Andrew (Deutschland) und Bruno Rojas (Spanien)
Rheinische Post Mediengruppe:
Adrian Rojecki (Polen) und Sven Heß (Deutschland)

Den feierlichen Anlass und die herausragende Teamarbeit aller Beteiligten würdigten Susanne Kölling als Schulleiterin und Hans Wilhelm Reiners als Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach in ihren Reden.

Hier ein Auszug aus der Rede des Bürgermeisters Hans Wilhelm Reiners:

„Auf internationaler Ebene Weiterbildungs- oder Studienmöglichkeiten zu erhalten und zu erfahren, welche Perspektiven in anderen Ländern zur Verfügung stehen ist mit dem ErasmusPlus Programm erlebbar geworden. Das von der EU geförderte ErasmusPlus Programm ermöglicht jungen Menschen ohne eigenen finanziellen Aufwand in Europa zu reisen, um europäische Kulturen und Menschen kennenzulernen. Ihnen wird ermöglicht in multinationalen Teams zu kommunizieren und über Ländergrenzen hinweg zu kooperieren. So können sie Freundschaften knüpfen und Netzwerke aufzubauen. Das ist gelebtes Europa. Die Gesamtschule Hardt und ihre Partnerschulen haben  die Möglichkeiten des Programmes auf eindrucksvolle Weise genutzt und ein wirklich interessantes „Langzeitprojekt“ auf die Beine gestellt. Es greift aktuelle wirtschaftliche und politische Probleme auf und ist damit auf der Höhe der Zeit. Besonders gefällt mir an diesem Konzept, dass es über theoretische Ansätze hinaus geht und den Schülern sehr reale Möglichkeiten bietet die europäische Arbeitswelt kennenzulernen. Solche Erfahrungen bleiben haften und begleiten einen Menschen ein Berufsleben lang. Bereits zum vierten Mal in Folge haben die Gesamtschule Hardt und ihre Partnerschulen die finanzielle Unterstützung von der europäischen Kommission für die Durchführung eines ErasmusPlus Projektes erhalten. Das spricht für das Engagement und die Professionalität der verantwortlichen Lehrer aller beteiligten Schulen. Und es zeigt, dass sie sehr daran interessiert sind den europäischen Gedanken zu etablieren.“

Den ganzen Film zum finalen Austauschtreffen in Mönchengladbach und die O-Töne hinter der Bühne bald auf standpunktonline.com. Wir danken der Schülerzeitungsredaktion für den Mediensupport.

Impressionen aus den Workshops Rhetorik (Stephanie Oelers), Bewerbungsschreiben (Teresa Wehren), Umgang mit Misserfolgen (Antony Schooling), Assessment-Center-Training (René Amels) und Simulation von Bewerbungsgesprächen (Ivan Lopez, Eva Sieweke, Dorothée Vollmer, Antony Schooling, René Amels) :

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Impressionen aus dem Kultur- und Freizeitprogramm z.B. im Textiltechnikum Monfortsquartier:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Impressionen vom Finale mit den Jurymitgliedern Hans Wilhelm Reiners (Oberbürgermeister), Maria Bihn (Stadtverwaltung Mönchengladbach), Birgit Bielefeld (Rheinische Post Mediengruppe), Heinz-Josef Esser (Scheid & Bachmann), Sandra Bolten-Tillmanns und Stephanie Oelers (Stadtsparkasse Mönchengladbach):

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein großer Dank für die Übersetzungshilfen während der Bewerbungsgespräche an Christa Klinger, Nicole Tenten und Andrew McGinn.

Gewinner und Jury

Zu den Jurytrailern von Schülerinnen und Schülern der Standpunktredaktion und des Erasmusteams:

Im Gespräch mit Hans Wilhelm Reiners (Oberbürgermeister Mönchengladbach):


Im Gespräch mit Maria Bihn (Stadtverwaltung Mönchengladbach):

Im Gespräch mit Birgit Bielefeld (Rheinische Post Mediengruppe):

im Gespräch mit Heinz-Josef Esser (Scheidt & Bachmann):

Im Gespräch mit Sandra Bolten-Tillmanns und Stephanie Oelers (Stadtsparkasse Mönchengladbach):

Die ganzen  Interviews jetzt auf Standpunkt!

Kommentare sind geschlossen.