Internationale Projektarbeit

Wie im Unterricht das Thema „Europa“ zum Thema werden kann – das war die die Fragestellung, mit der sich Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Planspielentwickler, Hochschuldozenten oder jemand aus der Lehrerausbildung drei Jahre lang befasst haben.

Mit im Team um dieses dreijährige Erasmus+-Projekt mit dem Titel „ImTeaM4EU“ war auch die Gesamtschule Hardt. Zusammen mit 9 weiteren Projektpartnern aus fünf europäischen Ländern wurde ein Werkzeugkoffer mit einem vielfältigen Methodenrepertoire entwickelt. Fertige Unterrichtsreihen aus dem Bereich der Naturwissenschaften oder der Fremdsprachen sowie einsatzbereite Planspiele gehören ebenfalls zum  Ergebnis der transnationalen Zusammenarbeit – und alles hat der Pädagogische Austauschdienst nun durch die Verleihung des Qualitätssiegels 2017 gewürdigt. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Dr. Gräf und das gesamte Team!

 

Kommentare sind geschlossen.