Wahlpflichtfach Naturwissenschaften

Was  passiert mit den gelben Säcken?

Die Wahlpflichtkurse Naturwissenschaften beendeten das Thema „Recyceln“ mit dem Besuch der Leichtstoffsortieranlage in Krefeld.

Was und warum alles in den gelben Sack hinein gehört, war vorher bereits Thema des Unterrichts und auch, mit welchen Methoden die einzelnen Rohstoffe voneinander getrennt werden, damit sie weiter verarbeitet werden können.

Dank einer Kooperation mit der mags zum Thema „Recyceln“ konnten im Vorfeld  praktische Erfahrungen und Kenntnisse rund um die Mülltrennung vermittelt werden.

Metalle und ihre Eigenschaften, Magneten, Infrarotscanner, Schwimm-Sink-Anlagen und immer wieder der Begriff der Dichte begegneten den Schülern dann im theoretischen Teil.

Aber wie laufen diese Schritte in einer Sortieranlage für Leichtstoffe ab? Wie sieht die Technik dazu aus? Wie schnell laufen diese Prozesse ab? Welche Arbeitsschritte müssen trotz moderner Technik noch von Menschen begleitet werden?

Diese Fragen beschäftigten die Schüler.

Vor Ort beeindruckten dann nicht nur die technischen Anlagen, sondern auch die Berge an Rohstoffen, die zum Zwecke der Weiterverarbeitung am Ende gesammelt wurden.

Die Frage: “Lohnt es sich wirklich, sich die Mühe zu machen und den Deckel aus Aluminium vom Kunststoffbecher abzuziehen?“, wird nun jeder Schüler hoffentlich mit „Ja“ beantworten.

Kommentare sind geschlossen.