Von drauss’ vom Walde komm ich her;

Auch wenn der Brauch eine langjährige Tradition hat, so ist der Besuch des Nikolaus in Hardt immer aufregend und ein besonderer Moment. Respektvoll und freudig empfingen ihn die Fünftklässler in ihren Klassen.

Von drauss’ vom Walde komm ich her;
Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit grossen Augen das Christkind hervor,
Und wie ich so strolcht’ durch den finstern Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:

„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt’ und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
Und morgen flieg’ ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!

Auszug aus dem Gedicht von Theodor Storm, (1817-1888)

Danke an das Vorbereitungsteam!

 

Kommentare sind geschlossen.