Wie Marie aus Frankreich ihr Auslandsschuljahr in Hardt erlebt.

Marie und Lisa aus der 9.3 mit ihrer Französischlehrerin Frau Bräutigam

Nach der Schule ein Auslandsjahr? Mit dem  Voltaire-Programm* des Deutsch-Französischen Jugendwerkes können Schülerinnen und Schüler bereits in der Mittelstufe Auslandserfahrungen in Frankreich und Deutschland machen. Marie Bouhier aus Arras in Frankreich besucht zur Zeit für ein Schulhalbjahr die Gesamtschule Hardt. Gemeinsam mit ihrer Austauschpartnerin Martha nimmt sie am Unterricht der 9.3 teil. Hier schreibt Marie, wie sie ihre Zeit hier erlebt hat und ihre Mitschülerin Lisa, was sie über Marie erfahren hat:

Ich heiße Marie und bin 16 Jahre alt. Ich bin für 6 Monate in Deutschland bis zu den Sommerferien. Ich mache das Austausch-Programm Voltaire , um Deutsch zu lernen, neue Freunde zu treffen und die deutsche Kultur kennenzulernen. Meine deutsche Austauschschülerin heißt Martha.

Ich gehe jeden Tag zur Schule in Mönchengladbach –Hardt. Die erste Zeit war sehr kompliziert und ermüdend. Es war alles neu für mich…. Die Schüler, die Sprache, meine Gastfamilie und Martha. Alle haben sehr schnell gesprochen. Am meisten habe ich meine Freunde in Frankreich vermisst.

Inzwischen habe ich schon sehr viel gesehen in Deutschland. Ich war in Köln, Düsseldorf und in Süddeutschland. Ich habe einige Museen besucht, war einmal in der Woche beim Ballett. Außerdem in der Oper, im Gasometer in Oberhausen und in einigen Schlössern.

Von Deutschland aus bin ich auch in London für einige Tage gewesen.

Ich finde die deutsche Sprache sehr schön und die Mädchen sind sehr nett zu mir!

Es ist schade, dass so wenige meiner Freundinnen in Frankreich und in Deutschland das Programm „Voltaire“* nicht kennen. Meine Freundinnen würde ich deshalb sagen:“ Macht unbedingt dieses Austauschprogramm“. Es ist eine tolle Erfahrung für das Leben.

Lisa aus der 9.3 schreibt:

Marie a 16 ans. Elle habite en France à Arras. C’est dans le nord-pas-de-Calais. Elle a une petite soeur, elle a 8 ans et elle s’appelle Quentin. Elle aime voyager, la danse et rencontrer des amis. Marie a voyagé en Egypte, Espagne et Allemagne. Elle parle l’anglais, allemand et français. Sa mère s’appelle Estelle et elle a 43 ans. Elle est notaire. Son père s’appelle Ludwig et il a 45 ans. C’est un échange scolaire. Elle reste en Allemagne jusqu’au 14 juillet.

*Das Voltaire-Programm wurde 1998 beim deutsch-französischen Gipfel in Potsdam auf Anregung von Brigitte Sauzay von beiden Regierungen ins Leben gerufen und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 8., 9. oder 10. Klasse in Deutschland (in einigen Bundesländern ist die Teilnahme nur in der 9. Klasse möglich) und Schülerinnen und Schüler der „troisième“ und „seconde“ in Frankreich. Es beruht auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit.

Kommentare sind geschlossen.