Donuts und Torten

Im Informatik-Unterricht der Stufe 8 (Herr Mugge-Dinn) werden eigene Computer-Spiele programmiert. Dies erfolgt mit Scratch, einer Programmierumgebung auf der Basis von Adobe Flash. Der Programmcode ist in relativ einfach verwendbaren Modulen verborgen, die aber in der logisch richtigen Kombination verbunden und angepasst werden müssen. Dahinter verbirgt sich eine objektorientierte Programmierung, die z.B. auch das Erzeugen neuer Objekte zur Laufzeit des Spiels ermöglicht, was in diesem Beispiel genutzt wurde. Gesteuerter Zufall, Schleifen, Variablen … werden „spielerisch“ genutzt.

Die Spielidee stammt von zwei Schülern (D. Kokott und A. Mussa), die nahezu selbstständig dieses kleine Spiel (mit eigener Grafik) in nur zwei Unterrichtsstunden entwickelt haben. Orientieren konnten sie sich an vorausgehenden acht Stunden Informatik-Unterricht zum Thema.

Link zum Spiel: https://scratch.mit.edu/projects/161596240/ – (Der nötige Adobe Flash Player wird nicht auf allen Geräten unterstützt.)

Das Spiel wird mit einem Klick auf die grüne Fahne gestartet. Die Spielfigur darf Donuts und Torten „sammeln“, sie erhält für große leckere Torten deutlich mehr Punkte. Man steuert sie mit den Pfeiltasten links/rechts.

Diese Screenshots zeigen die zugrundeliegende Programmierung in Scratch:

Kommentare sind geschlossen.