Französisch auf Rädern

Das Deutsch-Französische Jugendwerk und das Institut français Deutschland haben durch Unterstützung der Robert Bosch Stiftung in diesem Jahr wieder zwölf französische Lektorinnen und Lektoren auf die Reise geschickt, um in ganz Deutschland Schülerinnen und Schüler spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu interessieren.Am Mittwoch den 22. März besuchte die Lektorin Aglaé Coutand unsere Schule und begeisterte Schüler der 5. bis 8. Klasse für die französische Sprache. Obwohl zum Beispiel die 36 Schüler der 5. Klasse die Sprache nicht kennen, spricht Aglaé Coutand mit ihnen nur auf Französisch. Dabei gibt es keine Probleme bei der Verständigung. Schnell finden die Schüler Spaß daran, die neuen Wörter und Ausdrücke zu lernen, die unter anderem durch einfache Spiele mit Bilderkarten erarbeitet werden. Als Aglaé am Ende der Stunde mit den Schülern deutsch redet, scheinen auch diese sehr überrascht das Französische so gut verstanden zu haben. Auch die Schüler der anderen Stufen nehmen mit Begeisterung teil und werden den Tag sicher in guter Erinnerung beibehalten. Vielleicht gibt der kleine Film neben den O-Tönen der Schüler auch etwas von der Begeisterung wieder, mit der die Schüler eine ganz besondere Französischstunde erlebt haben.

Text und Fotos: Leonie Roy und Martha Arnolds (EF) 

Kommentare sind geschlossen.