Schülerinnen entwickeln das Auto der Zukunft

cw_mint_40

Foto von Christof Wolff

Im Abschlusskongress „Auto der Zukunft – (M)eine Idee weiter“ in der Universität zu Köln stellten die Schülerinnen der Stufe 8 die Ergebnisse ihrer Forschung zum „Auto der Zukunft“ dar und erläuterten ihre Konzeptionen zu Sicherheit, Design, Gesundheit und Ökologie des Autos der Zukunft.

Drei Europaschulen (Europaschule Köln, Integrierte Gesamtschule Paffrath und Gesamtschule Hardt) und eine UNESCO-Projektschule (Pascal Gymnasium Grevenbroich) begeistern seit einem Jahr Schülerinnen der Sekundarstufe I für technische Berufe. Unterstützt werden die Lehrerinnen und Lehrer von der Ford-Werke GmbH und der Universität zu Köln, Institut für Biologiedidaktik. Neben hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern der Universität zu Köln und der Fordwerke GmbH fand auch Frau Ministerin Sylvia Löhrmann Zeit sich die Produkte der Schülerinnen anzuschauen und erklären zu lassen.

cw_mint_38

Foto: C. Wolff

cw_mint_27

Foto: C. Wolff

cw_mint_17

Foto: C. Wolff

cw_mint_16

Foto: C. Wolff

cw_mint_01

Foto: C. Wolff

Shary Reeves sprach den Mädchen am Ende der Veranstaltung in einer Podiumsdiskussion Mut zu, ihren eigenen Weg zu gehen, auch wenn dies bedeutet, in von Jungen dominierte Bereiche einzudringen.

cw_mint_65

Foto: C. Wolff

cw_mint_64

Foto: C. Wolff

plakat_mint_final

Kommentare sind geschlossen.