Die Roboter AG schafft es ins Deutschlandfinale

DSC_0553

„Rap the Scrap-Roboter reduzieren, verwalten und recyceln Müll“, so lautet das Thema der diesjährigen World Roboter Olympiade. Einmal im Jahr bereitet sich die Roboter AG unserer Schule unter Leitung von Herrn Nikolai auf den regionalen Wettbewerb der WRO (World-Robotic-Olympiad) vor und hat sich jetzt auf regionaler Ebene für das Deutschlandfinale qualifiziert!IMG-20160501-WA0008Die Teams können dort in Deutschland in verschiedenen Altersklassen und Wettbewerbskategorien antreten. Dabei sind die Aufgabenstellungen weltweit identisch und werden mitunter leicht auf die Verhältnisse in Deutschland angepasst. Bei der „Regular Kategorie“ bauen und programmieren die Jugendlichen in 2er oder 3er Teams einen Lego Roboter, der die Aufgaben auf einem 2,5m x 1,3m großem Tisch lösen muss, die jedes Jahr unter einem anderen Thema stehen.
Das diesjährige Thema der Saison lautet „Rap the Scrap-Roboter reduzieren, verwalten und recyceln Müll“ um Lösungsansätze, bei denen Roboter uns im Umgang mit Müll unterstützen können. Bei der Aufgabe der Altersklasse Junior (13-15) soll der Roboter recycelbaren Müll in den entsprechenden Mülleimer bringen.
Bei dieser Kategorie gibt es jedoch zwei Besonderheiten:
1. Roboter neu zusammenbauen: Die Teams dürfen den Roboter zwar vor dem Wettbewerb bauen und testen, zum Wettbewerb muss dieser allerdings aus allen Einzelteilen erneut selbstständig (ohne Hilfe des Coachs) zusammengesetzt werden.
2. Die Überraschungsregel: Bei jedem Wettbewerb gibt es eine Überraschungsregel, auf welche die Teams durch Veränderungen am Roboter (bauen/programmieren) oder durch eine andere Taktik reagieren können. Beispiele können sein: Zusätzliche Dinge, die eingesammelt werden müssen.
Die Teams nehmen zuerst an regionalen Vorentscheiden teil und können sich dort für das WRO Deutschlandfinale, welches in diesem Jahr in Ludwigshafen am Rhein stattfindet, qualifizieren. Dort gibt es die Möglichkeit, sich für das internationale WRO Finale, in diesem Jahr in Neu-Dehli, zu qualifizieren.
Für unsere Schule sind in diesem Jahr aus der Klasse 9.1 Florian Kaminski und Peter Claßen an den Start gegangen. Sie haben am 30.4.16 den regionalen Wettbewerb für sich entscheiden können und sich somit für das Deutschlandfinale am 18/19.6.16 in Ludwigshafen am Rhein qualifiziert. Dort müssen sie sich dann gegen weitere Teams ihrer Altersklasse behaupten .
Sollte ihnen ein Platz unter den Ersten Drei gelingen, dann geht es vom 25-27.11.16 zum Weltfinale nach Neu-Dehli. Die Roboter-AG wird jeden Freitag nach der 6. Stunde angeboten. Sie richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler ab der 5.Klasse, die gerne mit Lego-Bausätzen bauen, programmieren lernen möchten und Spaß an technischen Dingen haben. Unter fachkundiger Leitung von Herrn Nicolai lernen sie dort, wie man die Lego-Mindstorm-Roboter so programmiert, dass sie bestimmte Aufgaben erledigen oder Wege zurücklegen. (Text Florian K.)

IMG-20160501-WA0006

Kommentare sind geschlossen.