Luftballons unterwegs

IMG_3241 (1)

Dass sie aber so lange unterwegs sein würden, hatte niemand gedacht. Doch von Anfang an: Zur Einschulung am 12. August …… bekamen unsere „Neuen“ je einen Luftballon in ihrer Klassenfarbe, an den die Eltern ein Kärtchen mit guten Wünschen für die Schulzeit hängen und ihn anschließend fliegen lassen konnten.

Die Finder der Ballons wurden gebeten das Kärtchen auszufüllen und an die Schule zurückzusenden. In den nächsten Wochen warteten wir gespannt auf Post und tatsächlich einige liebe Finder schrieben den Fünftklässlern. Unsere zurückgekommenen Kärtchen pinnten wir an eine Deutschlandkarte im Klassenraum.

Schon seit vielen Wochen war kein Zettel mehr angekommen und unsere Fünftklässler lebten sich ein und der Alltag kehrte in ihr neues Schulleben ein. Der aufregende Start, die Luftballons mit den Wünschen und die Einschulung gerieten in Vergessenheit.

Doch nach den Weihnachtsferien erhielt Gina Post aus Berlin! Ein Student hatte das Kärtchen in der Nähe von Düsseldorf kurz nach der Einschulungsfeier gefunden und es aufbewahrt, bis er in den Weihnachtsferien Zeit hatte, zu schreiben. „Liebe Gina, erst mal muss ich mich entschuldigen, dass ich erst jetzt schreiben.“ Offensichtlich war es ihm wichtig Gina und ihren Mitschülerinnen und Mitschülern gute Wünsche für die Schulzeit auszusprechen. Wir haben uns riesig über die Post aus Berlin gefreut und uns gern nochmal an den 12. August erinnert. Vielen Dank, lieber Tim, Student aus Berlin, sagt Gina.

IMG_3236 (1)

Kommentare sind geschlossen.