Wahlpflichtfach Sport in Stufe 9

Gruppe TITEL

Ein Schüler des WP-Kurses Sport der Stufe 9 berichtet über das außergewöhnliche Projekt:
Am Mittwoch, den 11. November 2015, fand das Golfprojekt des WP II Sportkurses der 9. Stufe (Lehrerin:  Frau Metzler) statt. Jeder Schüler sollte im Rahmen des Sportunterrichtes eine Sportart vorstellen. Luis Schmitz organisierte mit viel Engagement einen Vormittag im Golfclub Schloss Myllendonk. Ein großes Dankeschön auch an die Jugendwärtin des Golfclubs Myllendonk Frau Julia Schmitz, die dieses Projekt sehr unterstützt hat.

Wir hatten viel Glück und das Wetter war super! Als erstes zeigte er uns sein Golfbag und erklärte, was er so auf einer Golfrunde benutzt und wofür es da ist. Dann wurden die Schüler schon in drei Gruppen aufgeteilt. Die 3 Stationen waren langes Spiel, kurzes Spiel und Putten.

Beim langen Spiel wurde allen erklärt wie der typische Griff beim Golf geht und dann ging es schon los! Die Schüler mussten erstmal ein Gefühl für den Schläger erarbeiten. Da stellte sich schon heraus, wer viel Talent hat. Der weiteste Schlag war 150 Meter weit und war eindeutig rekordfähig.

Das kurze Spiel sollte den Schülern eine reale Rundensituation zeigen, wenn ein Spieler kurz vor dem Grün ist und seinen Ball möglichst nah an die Fahne bringen will. Dort musste man die Bälle aus ungefähr 20-40 Metern Entfernung sicher aufs Grün bringen. Man musste echt Technik zeigen um so einen Schlag gut zu meistern.

Putten ist ein Kunststück. Man muss schon viel Feingefühl haben um einen Golfball in so ein winziges Loch zu spielen. Die Schüler mussten dort erst einmal ein Längengefühl entwickeln, bei dem viele ein Problem hatten. Sie wollten alle ihre Energie einsetzen um fest zuzuschlagen, doch im Gegenteil waren die Konzentration und die Genauigkeit gefordert.

Am Ende wurde noch ein Wettkampf ums größte Längengefühl beim Putten ausgetragen. Es war ein hartes Finale, in das es sogar unser Lehrer Herr Reichartz schaffte, ein Sieger konnte ermittelt werden und wurde zum Putt König gekrönt.

Das Fazit: Golf ist doch keine spießige Sportart, das war allen am Ende klar.

Es war ein gelungener Vormittag und wir alle würden gerne wiederkommen. Vielleicht gibt es ja bald eine Golf – AG oder sogar eine richtige Schulmannschaft.

Zumindest was die AG betrifft, so habe ich gehört, dass im Hintergrund schon sehr intensiv an der Umsetzung gearbeitet wird.

Kommentare sind geschlossen.