Räume besetzen

20150421_104952

Fotografie in der Q1

Das Verhältnis von Figur und Raum ist im Alltag kaum bewusst. Erst wenn es unangenehm wird, z.B. der Zug zu voll und die Distanz zum Nachbarn zu gering ist, wird es von uns wahrgenommen.

In der Regel nutzen wir nur die normalen Räume unserer Umgebung. Was passiert aber, wenn wir uns außerhalb des Gewohnten bewegen bzw. diese Räume einfach mal besetzen?

Dieses Neuentdecken von Freiräumen sollte inszeniert und fotografisch dokumentiert werden.

Ergebnisse: https://slate.adobe.com/a/2gmMD

Kunst, Stufe Q1 – Lehrer: Axel Mugge-Dinn

Kommentare sind geschlossen.